Nord-Süd-Trail Tag 10

Steilhänge und ein Revolver-Schuss an der Küste Heute klingelt zur Abwechslung mal nicht der Wecker. Wir schlafen heute aus. Also wachen wir um 7 Uhr in unserem Cube auf. Quer durch das Zimmer ist eine Wäscheleine gespannt, auf der unsere Sachen trocknen, die wir gestern noch gewaschen haben. Überall liegt unser Kram verteilt, damit er„Nord-Süd-Trail Tag 10“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 9

Nero im Cube Wir haben uns den Wecker auf 5:30 Uhr gestellt, damit wir so früh wie möglich aufbrechen können. Uns ist nicht so wohl dabei, so nah an einer Straße und an einem Parkplatz und einem Kletterwald zu bleiben. Als ich aus dem Zelt krabbel, um ein Foto von unserem Lager zu machen, entdecke„Nord-Süd-Trail Tag 9“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 8

Hennings Geburtstag Heute ist Hennings Geburtstag und wir werden in der Schutzhütte im Wald durch Regen geweckt. Ich habe ihm gestern heimlich ein paar Süßigkeiten und Chips als Geburtstagsgeschenk gekauft. Er hat es tatsächlich nicht mitbekommen, obwohl er drei mal die Tüte mit den Chips in der Hand hatte. Wir sammeln unseren Müll unterwegs immer„Nord-Süd-Trail Tag 8“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 7

Durch knietiefes Wasser Um 5:30 klingelt unser Wecker und es ist noch relativ dunkel. Also packen wir die Stirnlampen aus und packen unseren Kram zusammen, bevor wir unser Frühstück in Angriff nehmen. Wir müssen uns gut stärken, da wir wieder einen relativ weiten Tag geplant haben. Da das Wetter auch im Laufe des Tages schlechter„Nord-Süd-Trail Tag 7“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 6

Flensburg bis Schutzhütte Jakobsweg Um 5:30 Uhr klingelt der Wecker im Hotel in Flensburg. Eigentlich wollte ich den Wecker auf 6:30 Uhr stellen und er sollte uns nur im Notfall wecken, falls wir verschlafen. Habe mich wohl gestern Abend vor lauter Müdigkeit vertippt. Ausgeschlafen sind wir aber trotzdem. Wir packen alle Sachen zusammen, frühstücken ausgiebig„Nord-Süd-Trail Tag 6“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 5

Jägerwiese bis Flensburg Es ist feucht und es ist klamm und wieder werde ich wach, weil Henning sich die Nase putzt. Wir packen schnell alles zusammen und um Punkt 7 Uhr stehen wir fertig da zum Loswandern. Frühstücken wollen wir irgendwann unterwegs, wenn wir hoffentlich eine Bank zum sitzen finden. Meine Mückenstichen machen mir heute„Nord-Süd-Trail Tag 5“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 4

Vom Jäger beim Wildcampen erwischt Der Morgen beginnt klamm und ziemlich frisch. Ich könnte noch eine ganze Weile in meinen Quilt gekuschelt hier liegen bleiben, aber als Henning sich die Nase putzt, dringt die kalte Realität in meinen Verstand ein. Jetzt heißt es aufstehen, zusammen packen, frühstücken und ein neuer Tag beginnt. Nach dem Frühstück„Nord-Süd-Trail Tag 4“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 3

Sch*ißtag mit Happyend Es gibt so Tage, die sind einfach zum Vergessen… Um 04:02 Uhr schrill mein Wecker, der mich für die Arbeit wecken soll.Verdammt! Den habe ich tatsächlich vergessen auszuschalten.Bis zum „richtigen“ Wecker um 05:30 Uhr kann ich nicht mehr richtig schlafen und bin total gerädert. Dabei hab ich eigentlich wirklich gut geschlafen. Wir„Nord-Süd-Trail Tag 3“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 2

Von Kampen nach Morsum (Sylt) Die Nacht war recht erholsam, trotzdem tut mir der Rücken morgens etwas weh. Ich muss mich erst wieder an das Schlafen auf der Luftmatratze gewöhnen und den richtigen Härtegrad finden.Wir frühstücken, machen uns fertig und laufen vom Campingplatz zum Bahnhof Westerland, wo wir mit dem Bus dort hin fahren, wo„Nord-Süd-Trail Tag 2“ weiterlesen

Nord-Süd-Trail Tag 1

Vom Nördlichsten Punkt Deutschlands bis Kampen (Sylt) Um 6:25 startet der Flieger in Düsseldorf und bringt uns in nur 45 Minuten nach Westerland. Kaum haben wir Reisehöhe erreicht, beginnt das Flugzeug auch schon wieder mit dem Sinkflug. Der Kontrast zwischen Düsseldorf und Sylt ist gigantisch. Der sylter Flughafen ist winzig. Es gibt in der Ankuftshalle„Nord-Süd-Trail Tag 1“ weiterlesen